WPK3-A10-Serie: Sintereisengleitlager

Zylinder- und Bundbuchse - ölgetränkt, einbaufertig

WPK3-A10-Serie: gesintertes Gleitlager aus Sinterstahl SINT A10

Wartungsfreies, ölgetränktes Sintereisengleitlager

Effiziente Leistung und eine hohe Funktionssicherheit – zwei Highlights der Sintergleitlager der WPK3-A10-Serie. Im Gegensatz zu anderen massiven Gleitlagern, werden Sintergleitlager aus gesintertem Material produziert und in Öl getränkt. Die wartungsfreien und selbstschmierenden Buchsen erhalten durch diesen Herstellungsprozess einen besonderen Vorteil: Da die Verdichtung des Materials nicht vollständig abgeschlossen wird, können sich eingesetzte Schmierstoffe, wie Öl oder Fett besser in den Poren einlagern.

  • WPK3-162016 A10

    WPK3-A10-162016
  • WPK3-253035 A10

    WPK3-A10-253035

WPK3-A10-Serie auf einen Blick

  • Sinterstahlgleitlager Sint A10
  • Genormte Verbundgleitlager nach DIN 1850 und ISO 2795
  • Ölgetränkt und einbaufertig
  • Erhältlich in zwei verschiedenen Bauformen

    Zylinderbuchse und Bundbuchse

Produktvorteile

  • Wartungsfreies Gleitlager
  • Bleifrei - RoHS konform
  • Preiswerter als Buchsen aus Sinterbronze
  • Geeignet für hohe Geschwindigkeiten bei geringer Belastung

Anwendungsbereiche

  • Elektromotoren
  • Büromaschinen
  • Haushaltsgeräte z.B. Ventilatoren
  • Getriebe
  • Audio-, Video- und feinmechanische Geräte

Sie sind auf der Suche nach Ihrem perfekten Gleitlager?

Wir sind Experten wenn es darum geht, das richtige Gleitlager für Ihre persönlichen Anforderungen zu finden – oder individuell zu fertigen. Kontaktieren Sie uns und gemeinsam finden wir die optimale Lösung für Ihren Bedarf!

Eigenschaften und Vorteile der WPK3-A10-Serie
Die ölimprägnierten Gleitlager der WPK3-A10-Serie sind aus Sinterstahl und zeichnen sich unter anderem durch ihre Wartungsfreiheit und den daraus resultierenden geringen Wartungs- und Instandhaltungskosten aus. Das Sintergleitlager erzielt seine optimale Lagerleistung bei relativ geringen Belastungen und hohen Geschwindigkeiten. Dabei überzeugt es im Einsatz vor allem durch seinen sehr niedrigen Reibungskoeffizient und die gute Beständigkeit gegen Schlagwirkung.

Weitere typische Merkmale und Vorteile:

  • Wartungsfreies Sintereisen Gleitlager aus Material für allgemeine Maschinenanwendungen
  • Hergestellt in einem pulvermetallurgischen Verfahren, wodurch die Buchsen auch für komplexe Formen geeignet sind
  • Ruhiger Lauf und geringer Verschleiß
  • Einfache und schnelle Montage
  • Große Betriebssicherheit
  • Kein tropfendes Öl
  • Die Belastbarkeit von Sinterlagern sinkt mit steigender Drehzahl

Beim Einsatz der Sintergleitlager sollte die Welle nach Möglichkeit geschliffen werden. Außerdem empfehlen wir ein gutes Ausrichten.

Preiswerte Lösung
Gleitlager aus Sintereisen sind sehr preiswert und reichen in vielen Anwendungsfällen aus, um mit ihrem Einsatz erfolgreiche Ergebnisse zu erzielen. Voraussetzung: An die Dämpfung und den PV-Wert werden keine sehr hohen Anforderungen gestellt. Werden Sintereisengleitlager der WPK3-A10-Serie eingesetzt sollte die Umgebung frei von Schmutz, Feuchtigkeit und Säuren sein.

Schmierung der WPK3-A10-Serie
Das Porenvolumen selbstschmierender Sintergleitlager der WPK3-A10-Serie beträgt ca. 25% des Gesamtvolumens einer Buchse. Die Ölmenge, mit der die Lager getränkt werden, reicht dadurch für die gesamte Lebensdauer des Gleitlagers.

Sobald ein Sintergleitlager im Betrieb aktiv ist, bildet sich ein Ölfilm zwischen den Lager und der Welle. Durch die Kapillarwirkung wird eine elastische Deformation und Wärmeausdehnung erzeugt. Dabei wird das poröse Lagermaterial elastisch deformiert und das Öl in den Lagerspalt gedrück. Mit zunehmender Betriebsdauer steigt die Temperatur im Lager an, da die Wärmeausdehnung des Öls größer ist, als die des Lagermetalls. Dadurch wird weiteres Öl in den Lagerspalt gepresst.

Zusatzschmierung bei Gleitlagern der WPK3-A10-Serie
Im Normalfall ist bei Sintereisengleitlagern keine Zusatzschmierung nötig. Allerdings kann eine zusätzliche Schmierung bei extremen Betriebsverhältnissen dennoch von Vorteil sein:

  • Schmierung mit Öl: Zuführung auf die Lageroberfläche
  • Schmierung mit Fett: Loch in die Lagerwand bohren für den Fetteintritt im Lagerspalt
  • Einsatz von Fettdepots als Schmierreserve
  • Einsatz von plastischer Ölspeicher-Schmierung

Zum Schutz des Sintergleitlagers in schmutzintensiven Umgebungen empfehlen wir den Einsatz von Dichtungen.

Nachtränken der WPK3-A10-Serie
Werden die Lager nachbearbeitet z. B. durch eine spanabhebende Bearbeitung, entsteht ein Ölverlust. Dieser muss durch eine anschließende Nachtränkung in einer Vakuumimprägnieranlage kompensiert werden. Dabei sollte beim Nachtränken dasselbe Öl verwendet werden, mit dem die ursprüngliche Imprägnierung vorgenommen wurde.

Trocken Gut
Ölgeschmiert Gut
Fettgeschmiert Ungeeignet
Wassergeschmiert Ungeeignet
Mediengeschmiert Ungeeignet


Alternativen für bessere Leistungen
Für einige Anwendungsbereiche können wir Ihnen folgende weiteren Gleitlager empfehlen, deren Einsatz stärkere Leistungen als die der WPK3-A10-Serie erzielen können.

Fettschmierung WPK7-SerieWPK820-Serie
Wasserschmierung WPK770-Serie
Medienschmierung WPK760-Serie
Dämpfung und pv Wert WPK3-A50-Serie: Sinterbronze
Hohe Temperatur und Strapazierfähigkeit WPK8-B11-Serie
Verunreinigte Umgebung WPK090-Serie, WPK092-SerieWPK7-Serie

Sintergleitlager haben sich über Jahrzehnte im Einsatz bewährt und werden daher in fast allen Bereichen der Technik eingesetzt. Das liegt allen voran an ihren vielfältigen Eigenschaften: Sie sind verschleißfrei und leicht zu warten, geeignet für Temperaturschwankungen und verfügen über gute Notlaufeigenschaften. Alles in allem macht das die Sintergleitlager zu Buchsen mit hoher Lebensdauer und großer Betriebssicherheit – und dabei bleiben sie besonders preiswert.

Doch welcher Werkstoff steckt hinter den Gleitlagern und sorgt für all diese praktischen Eigenschaften?

Sintermetalle, im engeren Sinne Werkstoffe, die aus Metallpulvern in einem pulvermetallurgischen Verfahren hergestellt werden, sind die Basis der Lager. Zu den bekanntesten Vertretern zählen unter anderem Sintereisen, Sinterstahl, Sintermessing oder Sinteraluminium.

Je nach Herstellungsverfahren lassen sich mehr oder weniger porige Sintermetalle erzeugen. Bei Sinter-Metallfiltern wird beispielsweise ein Porenvolumen von etwa 50 % angestrebt, bei selbstschmierenden Gleitlagern, wie denen unserer WPK3-Serien, sollte dieses Volumen im Bereich von 25% liegen.

Im Zusammenhang mit Sintergleitlagern wird häufig von BP25 oder Sint A50 gesprochen – was steckt dahinter?

Die Werkstoffbezeichnung bei Sintermaterialien nach DIN 30910 besteht aus einem Buchstaben für die Raumerfüllung gefolgt von einer zweistelligen Zahl für die Legierung. Die chemische Zusammensetzung und Werkstoffeigenschaften zeigt die nachfolgende Tabelle.

Am gängigsten sind Sinterbronze-Gleitlager, bei denen meist die Bezeichnung Sint A50 verwendet wird. Der Bronze-Werkstoff zeichnet sich durch das optimale Verhältnis zwischen Festigkeit und Ölvolumen aus. Die Zahl “50” in der Bezeichnung bezeichnet dabei eine Legierung aus Kohlenstoff (0,2%), Zinn (9-11%) und Kupfer. Durch diese Zusammensetzung ist Sint A50 besonders korrosionsbeständig, hat einen ruhigen Lauf und ist einfach zu montieren.

Neben den SintA50 Bronze-Lagern sind Gleitlager aus Sintereisen bzw. Sinterstahl ebenfalls sehr verbreitet. Die Verwendung von Sint A00 oder Sint A10 ist hier keine Seltenheit.
Die beiden WPK3-Sintergleitlager Serien bedienen sich den Sintermaterialien A50 und A10. Gleitlager aus weiteren Materialen aus der folgenden Tabelle in Anlehnung an die DIN 30910 sind auf Anfrage ebenfalls von uns lieferbar.

Da es sich beim Basiswerkstoff für Sintergleitlager um Pulver handelt, ist es durch die Zugabe weiterer Stoffe, wie beispielsweise Zinn, möglich, Sondermischungen für die Herstellung von Sintergleitlagern für spezielle Anforderungen zu produzieren.

Bitte nach rechts wischen.

Werkstoffeigenschaft allgemein Zusätzliche Beschreibung Wert Einheit
Trägerwerkstoff Sinterstahl A10
Porenvolumen ± 2,5 25 %
Dichte 5,6 – 6,0 g/cm³
Härte >35 HB
Flächenpressung P statisch <45 N/mm²
P dynamisch bei v=1,0m/s <9 N/mm²
Temperaturbereich Mindestens -20 °C
Maximal +110 °C
Wärmeleitfähigkeit λ 36 W/mK
Werkstoffeigenschaft Bei Ölimprägnierung
Maximale Gleitgeschwindigkeit v <4,0 m/s
Maximaler pv Wert p×v 2,0 N/mm² × m/s
Reibungskoeffizient f 0,05-0,20
Empfohlene Einbausituation
Toleranz Aufnahmebohrung H7
Wellentoleranz f7
Oberflächengüte der Welle Ra <0,3 µm
Oberflächenhärte der Welle >200 HB

Sintergleitlager der WPK3-A10-Serie sind in zwei unterschiedlichen Bauformen lieferbar. Als zylindrische Gleitlager und Bundbuchsen. Die Zylinderbuchsen sind in unserem Standard in verschiedenen Größen ab Lager verfügbar. Die meisten Lager sind dabei nach DIN ISO genormt und zählen somit zu gängigen Standardgrößen. Weitere Abmessungen und Varianten für Ihre individuellen Anforderungen fertigen wir gerne nach Ihren Vorgaben an.

Über die Jahre sind für die zahlreichen Zylinderbuchsen eine große Menge an Handelsbezeichnungen entstanden. Die einzelnen Produkte, die dabei von verschiedenen Anbieter vertrieben werden, wurden in der Regel genau gleich oder mit nur wenigen Abweichungen entwickelt und verfügen über dieselben oder sehr ähnlichen Eigenschaften.

In der folgenden Tabelle geben wir Ihnen einen hilfreichen Überblick über die gängigsten Bezeichnungen und Größen der Zylinderbuchsen der WPK3-A10-Serie. Bei Fragen oder Unklarheiten steht Ihnen unser Team jederzeit gerne beratend zur Seite.

Technische Zeichnung der WPK Zylinderbuchsen

Beispiel Abmessungen WPK3-162016

Innendurchmesser (d): 16 mm

Außendurchmesser (D): 20 mm

Länge (L): 16 mm

Wandstärke (s): 2 mm

Alternative Handelsbezeichnung: 162016 BP25 | SNF 162016 | SIB MET SBZ 162016


Verfügbarkeiten
Zylinderbuchsen mit Standardabmessungen erhalten Sie bei uns direkt ab Lager oder kurzfristig lieferbar. Sondergrößen sind teilweise ab Lager oder nach Absprache erhältlich.

Unsere Standardabmessungen der Zylinderbuchsen der WPK3-A10-Serie

Größentabelle der Zylinderbuchsen der WPK3-A10-Serie




Größentabelle der Zylinderbuchsen der WPK3-A10-Serie

Bei der zweiten lieferbaren Bauform der WPK3-A10-Serie handelt es sich um die Bundbuchse. Diese verfügt über einen zusätzlichen, rund um das Lager verlaufenden Bund, der dieses an seinem Platz hält. Der Bund wird auch als Flansch bezeichnet. Mit einer Vielzahl von Abmessungen sind die Bundbuchsen der WPK3-A10-Serie in unserem Standard ab Lager verfügbar. Ein Großteil der Lager in unserem Sortiment sind nach DIN ISO genormt, beispielsweise DIN ISO 1850 oder DIN ISO 3547. Weitere Abmessungen und Varianten für Ihre individuellen Anforderungen fertigen wir gerne nach Ihren Vorgaben an.

Im Laufe Jahre haben sich für zahlreichen Bundbuchsen eine große Menge an Handelsbezeichnungen entwickelt. Die einzelnen Produkte, die dabei von verschiedenen Anbieter vertrieben werden, bleiben in ihrem Aufbau dabei in der Regel gleich oder wurden nur mit wenigen Abweichungen entwickelt. Sie verfügen zudem über dieselben oder sehr ähnlichen Eigenschaften.

Die nachfolgende Tabelle verschafft Ihnen einen Überblick über die gängigsten Bezeichnungen und Größen der Bundbuchsen der WPK3-A10-Serie. Bei Fragen oder Unklarheiten steht Ihnen unser Team jederzeit gerne beratend zur Seite.

Technische Zeichnung der WPK Bundbuchsen

Beispiel Abmessungen WPK3-202620 SF

Innendurchmesser (d): 20 mm

Außendurchmesser (D): 26 mm

Länge (L): 20 mm

Bunddurchmesser / Flansch (BD): 32 mm

Wandstärke (s): 3 mm

Alternative Handelsbezeichnung: BB 202620 BP25 | SNF 202620×32/3 | SIB MET SBB 202620







Verfügbarkeiten
Bundbuchsen mit Standardabmessungen erhalten Sie bei uns direkt ab Lager oder kurzfristig lieferbar. Sondergrößen sind teilweise ab Lager oder nach Absprache erhältlich.

Unsere Standardabmessungen der Bundbuchsen der WPK3-A10-Serie

Größentabelle der Bundbuchsen der WPK3-A10-Serie



Größentabelle der Bundbuchsen der WPK3-A10-Serie



Größentabelle der Bundbuchsen der WPK3-A10-Serie

Individuelle Kundenlösungen: Lieferprogramm unserer Sondergrößen

  • WPK-Sondergrößen

    Zylinderbuchse der WPK8-Serie mit Maßzeichnungen

Sie benötigen spezielle Sonderanfertigungen oder sind auf der Suche nach Lagern für besondere Anforderungen? Kein Problem: Wir fertigen und liefern Ihnen individuelle Gleitlager Varianten, die außerhalb der Standardabmessungen liegen, oder Sonderteile – und das, ganz nach Ihren Vorgaben oder Zeichnungsunterlagen!

Zu unserem individuellen Lieferprogramm der WPK3-Serie zählen:

  • Zylinder- und Bundbuchsen mit Sonderabmessungen
  • Sphärische Lager
  • Roh-Teile und Halbzeuge